Content

Beteiligungskapital für Gründer

Stille Beteiligungen der BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH, einem Unternehmen der LfA-Gruppe, sorgen in der Gründungsphase für eine solide Eigenkapitalausstattung.

Zielgruppe sind Existenzgründer der gewerblichen Wirtschaft und junge Unternehmen (maximal fünf Jahre – bei Aufstockungen acht Jahre – nach Beginn der Selbstständigkeit).

Konditionen: Über eine Laufzeit von 10 Jahren (tilgungsfrei) können Beteiligungen von 20.000 bis 250.000 Euro gewährt werden. Die Rückzahlung erfolgt am Beteiligungsende zum Nominalwert.

Stand 03.01.2011


In den ersten 4 Beteiligungsjahren:

Festes Entgelt (einschließlich Garantieprovision) 5,2 % p. a.
Gewinnabhängiges Entgelt 1,0 % p. a.
Abschlussgebühr 2,0 % (zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer)

Ab dem 5. bis einschließlich dem 7. Beteiligungsjahr:

Festes Entgelt (einschließlich Garantieprovision) 5,7 % p. a.
Gewinnabhängiges Entgelt 2,0 % p. a. (maximal)


Ab dem 8. bis einschließlich dem 10. Beteiligungsjahr:

Festes Entgelt (einschließlich Garantieprovision) 6,7 % p. a.
Gewinnabhängiges Entgelt 2,0 % p. a. (maximal)

Bestimmte Voraussetzungen müssen für die Zusage von Beteiligungskapital erfüllt werden:

  • Nachweis der fachlichen und kaufmännischen Qualifikation des Gründers
  • tragfähiges Konzept, das eine nachhaltige Marktfähigkeit belegt
  • angemessener Eigenmitteleinsatz
  • persönliche Haftung der Gesellschafter/Inhaber
  • der Gründer ist Geschäftskunde einer Hausbank

Für eine erste Beurteilung wird ein formloses Gründungs- bzw. Unternehmenskonzept mit Lebenslauf direkt bei der LfA eingereicht.